Mittwoch, 22. Februar 2017

Das Who is Who einer Lesung, Part Two

Robin Li
Da hab ich doch tatsächlich unsere Männer gemixt. Aus Jörg Benne und Georg Sandhoff einfach Georg Benne gemacht. Gott sei Dank stehts auf dem Cover seines Buches richtig :-) 
Vorsichtshalber gehts mit uns Frauen weiter.
Wer ist Robin Li?
Das steht in ihrer Beschreibung, die sie uns über sich selbst zur Verfügung stellt:  


Regine Schwartz, Künstlername Robin Li, ist gebürtige Berlinerin seit den frühen Siebzigern. Als Ingenieurin der Biotechnologie widmete sie einige Jahre ihres Lebens der Forschung, unter anderem am Max- Planck Institut für molekulare Genetik (Berlin). Inspiriert von den Möglichkeiten der Gentechnik kehrte sie der Wissenschaft den Rücken und debütierte im Herbst 2014 mit ihrem ersten SF-Roman 'Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit'. 

Aktuell würde ich selbst sie beschreiben mit:
Eine unglaublich humorvolle Familiendompteurin, witzige und intelligente Autorin, sehr aufmerksame Gegenleserin und Kitikerin von Texten, meine letzte Rettung beim Formatieren von Skripts, erstklassige Mediatorin zwischen hyperventilierenden Parteien. Kurz: Eine patente Berlinerin mit einem großen Herzen und einer richtig guten Art, das in ihren Texten und Büchern auszudrücken. 

   


Montag, 20. Februar 2017

Das Who ist Who einer Lesung, Part One

Wer also sind wir 4?
Präsentiert mit den WunschPunschFotos. Damit die Besucher unserer Lesung schon sehen, wir sind nicht einfach nur Gestalten auf einem Plakat. Sondern ... 

1. Georg Benne, 
er ist sozusagen der 1. Streich. :-) 3 weitere folgen, doch nicht sogleich (eher nach und nach). Und ich finde, Mädels, als Vollzeitvater, verdient er unseren ganzen Respekt. Daneben noch Bücher zu schreiben ... dürfte die Quadratur des Kreises sein. Ich habe ihn auf einer Lesung erlebt, und kann nur sagen, seine Bücher sind nicht nur spannend, sondern auch noch voller Humor.


Ich bin 42, studierter Informatiker, gab meinen Beruf aber 2006 auf und kümmere mich seither um meine beiden Kinder und mein Online-Magazin Captain-Fantastic.de.
Ich begann schon in der Grundschule Geschichten zu verfassen. In der Jugend begeisterte ich mich für Phantastik und vollendete meinen ersten Fantasy-Roman mit 20, bis zur ersten Veröffentlichung dauerte es aber bis 2012.
"Die Stunde der Helden" ist der vierte veröffentlichte Roman in meiner Fantasy-Welt Nuareth, ein fünfter erscheint noch in diesem Jahr.